Rückblick

PDF | Drucken | E-Mail

4. März 2012 Klassik-Treff

 

Mozart und Beethoven im Klassik-Treff

Sonntag, 4. März, 18:00 Uhr in der Matthäuskirche – Das dritte Konzert in der aktuellen Reihe des Klassik-Treff mit der Neuen Philharmonie Westfalen schlägt dieses Mal eine Brücke von Mozart zu Beethoven. Das sog. „2. Krönungskonzert“ für Klavier und Orchester, KV 459 ist gekennzeichnet von marschähnlichen Rhythmen sowie eindrücklichen Partien für Blasinstrumente. Mit der 1. Sinfonie C-Dur op. 21 erklingt ein symphonisches Erstlingswerk van Beethovens, das sowohl in der Tradition Mozarts und Haydns steht, als auch wegweisende Neuerungen seiner Zeit aufweist. Mit André Parfenov musiziert am Flügel ein bekannter Solopianist und Komponist, der mit „Reminiszenz und Fuga altirischer Art“ das Programm bereichert. Die Leitung hat Heiko Mathias Förster

 

PDF | Drucken | E-Mail

29. Januar 2012 ZWEIERLEI Orgelwerke

"O Gott du frommer Gott"

29. Januar 2012, 18:00 Uhr

Heiner Graßt spielte Orgelwerke von Johann Sebastia

n Bach

 Wort: Ernst-Martin Barth

Präludium und Fuge G-Dur BWV 541

Lesung

Partita über "O Gott, du frommer Gott " BWV 767

(9 Variationen)

Lesung

Choralfantasie über "Wo Gott der Herr nicht bei uns hält"

BWV 1128

Triosonate d-Moll BWV 527

(Andante - Adagio e Dolce- Vivace)

Lesung

An Wasserflüssen Babylon WWV 653

Passacaglia c-Moll BWV 582

Die WAZ schreibt: "Variantenreich waren Stück und Spiel, ausdruckvoll und ergreifend. ..Bis zum Ende blieb die konzertante Stude sehr religiös und bot Raum, sich vom Stress des Alltags zu lösen und sich intensiv zu besinnen."

 

PDF | Drucken | E-Mail

18. Dezember 2011: In Dulci Jubilo

Cantus 5770 Cantus 5756

 

 

 

In Dulci Jubilo

 

 

 

Katharina Dress (Sopran),

Carsten Krüger (Bass),

Nadine Henrichs, Oksana Vasilkova,

Natascha Lenhartz (Violinen),

Eva-Christine Huck, Violoncello

Lennart Spies, Viola da Gamba/Violone

Kammerchor „Cantus Dorsten“

Leitung: Hans-Jakob Gerlings

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707)

Kantate „In dulci Jubilo“                                                           BuxWV 52

für Chor, 2 Violinen und Basso continuo

Kantate „Fürchtet euch nicht“                                                BuxWV 30

für 2 Violinen, Basso continuo, Sopran und Bass

 

Sonata B-Dur                                                                                 BuxWV 255

für Violine, Viola da Gamba und Basso continuo

 

Johann Michael Bach (1648-1694)

Choralmotette „Fürchtet euch nicht“

für Doppelchor und Basso continuo                                                      

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707)

Kantate “Cantate Domino”       

 

Johann Pachelbel (1653-1706)

Suite Nr.4 e-Moll

für 2 Violinen und Basso continuo aus „Musicalische Ergötzung“

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707)

Kantate „In te Domine speravi“                                                BuxWV 53

für Chor und Basso continuo

 

Kantate „Das neugeborne Kindelein“                                    BuxWV 13

für Chor, 3 Violinen und Basso continuo

BuxWV 12

 

Kammerchor Cantus Dorsten

 

Der Kammerchor Cantus Dorsten wurde im Januar 2005 von Kantor Hans-Jakob Gerlings gegründet und widmet sich anspruchsvoller a-cappella-Chormusik.

Ein Schwerpunkt lag bisher in der Erarbeitung "alter Musik", wie etwa Messen von Andrea Gabrieli und William Byrd, Motetten von Orlando di Lasso, Bachscher Motetten und Chormotetten des 20. Jahrhunderts (Vic Nees, Albert de Klerk, Maurice Duruflé, Francis Poulenc).

Der Kammerchor tritt, je nach Projekt, in wechselnden Besetzungen auf. Zurzeit proben 15 erfahrene Chorsängerinnen und -sänger aus Dorsten und Umgebung im Ensemble.

 

 

 

 

 

 

 

 

PDF | Drucken | E-Mail

27. November 2011: Adventskonzert

Mozart zum Advent

 

Der Klassik-Treff in der Matthäuskirche  am 1. Adventsonntag hatte zwei Mozartwerke im Programm:

Unter der Leitung von Sergej Krylov bot die Neue Philharmonie Westfalen das Klavierkonzert für Klavier und Orchester Nr. 8 C-Dur sowie die berühmte Sinfonie Nr. 40 G-Moll.  Die junge Italienerin Beatrice Magnani ibrillierte als Solistin am neuen Flügel in der Matthäuskirche.

krylov

 

In der „Suite popular espanola“ von Manuel de Falla übernahm  der Dirigent persönlich den Solopart.  Das Reißen einer Saite in der Zugabe tat der Begeisterung des Publikums keinen Abbruch. Der Künstler verschwand für wenige Minuten und vollendete sein Konzert unter großem Ablauß des Publikums.

Das traditionelle Adventskonzert in der Matthäuskirche, veranstaltet von KeK Kunst entdeckt Kirche e.V., fand vor nahezu ausverkauften Reihen statt und geriet mit Glühwein und Adventsgebäck wieder zu einer sehr stimmungsvollen Veranstaltung.

 

PDF | Drucken | E-Mail

30. Oktober 2011: Einweihung des neuen Flügels

Die WAZ schreibt: "Michael Gees weihte das neue Instrument perfekt mit „ImproviSatie“ ein….Schon ab dem ersten Ton überzeugte, ja berührte er mit einem Ausdruck, der den Zuhörern durch und durch ging. Man konnte sich verlieren in seinem Spiel.“ (1.11.2011)

 

Michael Gees    

 

Seite 9 von 13

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>